Für Retrojäger und Plattensammler. “Der Hobbit” als Vinyl-Edition

Aktualisiert am 27.09.2013:

Wir waren im Kopierwerk und haben uns den spannenden Vorgang der Vinyl-Fertigung unseres Hobbit-Hörspiels genau ansehen dürfen. Die Fotos zeigen in chronologischer Abfolge einige der wichtigsten Arbeitsschritte. Von der Erzeugung der Rille bis zur Cellophanierung der fertigen Hörspielbox.

Die Geschichte von Bilbo Beutlin ist längst bekannt: Ein sympathischer kleiner Hobbit bricht zu einem großen Abenteuer auf – und liefert so die Vorgeschichte zu “Der Herr der Ringe”, von Tolkien 1937 veröffentlicht.

Gollum (Ill. John Howe)

Gollum (Ill. John Howe)

Doch was jetzt kommt, ist neu, ist unerwartet, ist einzigartig: das “Hobbit”-Hörspiel auf Schallplatte! Diese nummerierte Sammleredition mit den beliebten Illustrationen von John Howe lässt Liebhaber-Herzen höher schlagen.

Ab sofort heißt es: Plattenspieler entstauben. Denn dann bringt der Hörverlag das 33 Jahre alte WDR-Hörspiel (1980) von Tolkiens „Der Hobbit“ auf den Markt. Sieben Schallplatten sollen es werden, wobei eine Spielzeit von ca. 20 Minuten pro Seite und der Einsatz von 180g Vinyl höchste Klangqualität versprechen.

Bereits 1860 gelang es dem Franzose Édouard-Léon Scott de Martinville, das Kinderlied  „Au clair de la lune“ mit Hilfe eines großen Trichters einzufangen und mit einer Membran, die die Schwingungen auf eine Schweineborste übertrug, auf eine rußgeschwärzte Walze zu kratzen. Allerdings war sein eigens erfundener Phonautograph nicht geeignet, den aufgezeichneten Schall auch wiederzugeben. Das schaffte erst die Erfindung des Amerikaners Thomas Alva Edison, der mit dem ebenfalls patentierten Phonographen weltberühmt wurde.

Thomas Edison (1847-1931)

Thomas Edison (1847-1931)

Der Siegeszug der Schallplatte war fortan nicht mehr aufzuhalten, umgangssprachlich ist seit etwa den späten 1980er-Jahren, analog zum verwendeten Material Polyvinylchlorid, das Wort „Vinyl“ in Gebrauch, vorher wurde vor allem „Platte“ oder „Scheibe“ gesagt. Es wäre daher kaum verwunderlich, wenn diejenigen, die ihre musikalische Identität in den siebziger und achtziger Jahren mit zahlreichen Plattenkäufen dokumentierten, zu dieser einzigartigen Edition, die so manchen Jugendtraum wieder aufleben lässt, greifen würden. Erhältlich ab 1. Oktober 2013, wird sie das ideale Geschenk zu Weihnachten sein.

Die Vinyl-Edition

Die Vinyl-Edition

  • J.R.R. Tolkien: Der Hobbit. Das Hörspiel als Vinyl-Edition
  • Hörspiel aus dem Jahr 1980 (WDR) mit Martin Benrath, Horst Bollmann, Bernhard Minetti u. v. a.
  • Regie: Heinz-Dieter Köhler
  • 7 Schallplatten
  • Laufzeit 4 h 30 min
  • Nummerierte Sammleredition mit Illustrationen von John Howe
  • Höchste Klangqualität mit 180g Vinyl
  • € 69,99 [D] * | € 69,99 [A] * | CHF 99,00* (* empf. VK-Preis)